Silvester im Wirtshaus - mit Michi Marchner und Honky Tonk Five






»Happy New Year


Michi Marchner: 30 Jahre Kabarett und Kleinkunst. Das muss man erst einmal nachmachen.
Dichter, Denker, Wortverrenker nennt man ihn, und den letzten echten Schwabinger.
Ein Zeitzeuge des Augenblicks mit dem ewig eigensinnigen Blick auf das Dasein (SZ).


Michi Marchner, das ist vom Feinsten das Beste.
Der Mann ist ein begnadeter Musiker, ein umwerfender Comedian, ein brillanter Kabarettist, Ausnahmsweise tut er auch in seinem neuesten Soloprogramm wie immer das, was er am besten kann:
Er singt, schnauft, rezitiert und flucht um sein Leben.
Er bearbeitet seine Instrumente ohne Gnade und gibt wie immer alles.
Seine Lieder hocken irgendwo zwischen Himmel und Erde, seine Geschichten zwischen beinharter Logik und absurdem Witz.
Michi Marchner gilt als die Schnittstelle von Genie und Wahnsinn und ist wie immer ein Erlebnis (AZ).


 

 


 Ein Feuerwerk. Vor Mitternacht werden sie spielen. Dann wollen sie tanzen.


Zur Rock’n’Roll, Boogie, Swing und Hillbilly, zur Musik der zweiten Gruppe, die wir eingeladen haben: Honky Tonk Five. Sie spielen Chuck Berry, Buddy Holly, Johnny Cash und Hank Williams, spielen eigene Stücke, sind sie doch, wie die internationale Presse feststellte »...undoubtedly Germany’s No.1 concerning authentic Rockabilly, Hillbilly and Western Swing«





Einlass: 17.30 UhrBeginn: 21.00 UhrEintritt: 45 €

Alle Termine


  • So 31.12.2017

Pressematerial



 
Newsletter abonnieren