Isarschixn

Überdaggelt


Volksmusik


Obacht – die Wadlbeißerinnen sind unterwegs!

„Eine hinreißende Frauencombo“ Bayerischer Rundfunk 


4 Frauenzimmer – 23 Instrumente – 200 Jahre Lebenserfahrung – herzerfrischend unverblümt und einfach urkomisch – bayerisch hinterfotziger Gesang zwischen Polka, Punk und Pannen in der Post-Meno-Phase – skuril opulente Bühnenschau auch für Flachwadelträger und Nichtalpenlandler! Im Rucksack bringen sie ihre aktuelle CD „Überdaggelt“.


 


Die spätberufene Newcomer-Girliegroup hat sich auf einer Almhütte in Klausur begeben, ihre hormongebeutelte Großhirnrinde gemolken und im Butterfass frisches Liedgut geschleudert. Pünktlich zu ihrem 10-jährigen Bühnenjubiläum schenken die Isarschixn mit typisch weiblich verdrehtem Hintersinn dem Gourmetpublikum mehr als nur eine überdaggelte Kostprobe ihrer würzig gereiften Brettlsause. Und weil bei den Isarschixn nicht nur am Weltfrauentag Weltfrauentag ist, garnieren sie jeden Auftritt mit hochprozentigem Schixn-Charme. Das Mitführen von Hundlingen ist nicht nur gestattet, sondern erwünscht.


 


Birgitt Binder – Dagmar Kratzer – Andrea Lenz – Sabine Schubart


www.isarschixn.de 


 


Vita Isarschixn:


 


Vor 10 Jahren haben sich 4 Frauen in den Flussniederungen der Landshuter Isarauen gefunden und die Brettlsause nahm ihren Lauf. Seitdem bespielt diese muntere „Girlie“ Truppe jenseits des Teenie- Alters mit altersloser Koketterie landauf landab sämtliche Kleinkunstbühnen.


 


Sidemänner waren bereits die beiden Südtiroler Manuel Randi (Gitarrist v. Herbert Pixner) und Manny Pardeller, aber auch Stofferl Well und die Blaskapelle des Münchner Hofbräuhauses, Hans Kratzer (Redakteur der SZ) und der Münchner Turmschreiber und Satiriker Helmut Eckl und neuerdings Sepp Müller (Housemusi).


 


Besondere Highlights der Isarschixn 2016 ein Auftritt beim Isarsound Festival im Brunnenhof der Münchner Residenz sowie ein gemeinsames Konzert mit den Wellbrüdern aus dem Biermoos und den Blechbläsern der Münchner Philharmoniker.


Einlass: 20.15 UhrBeginn: 20.30 UhrEintritt: 22 €

Alle Termine


  • Do 11.01.2018

Pressematerial



 
Newsletter abonnieren