Canto dei sass' und Dine Doneff


Volksmusik


Das Duo Canto dei sass‘ - im Fraunhofer schon
heimisch und auch ausgezeichnet mit dem 2. Preis
beim Fraunhofer Volksmusikpreis 2011 - trifft in
seinem aktuellen Programm auf den mazedonisch-
griechischen Musiker Dine Doneff, der unter seinem
griechischen Namen Kostas Theodorou ein bekannter
Komponist und Jazzmusiker ist.
 
Dine hat sich seine musikalische Bildung auf vielen
Reisen durch ganz Europa selbst angeeignet und nimmt
in seiner Musik immer wieder Bezug auf traditionelle
Musik und Lieder seiner Heimat, wie  in der sich stetig entwickelnden "Lost Anthropology“.   
Er spielt neben seinen eigenen Formationen auch bei
Projekten anderer Musiker mit, so etwa bei Savina
Yannatou.
Die Begegnung der drei Musiker verspricht prickelnde Lebendigkeit:
Sie lieben die archaische Frechheit des Volksliedes:
Spott, Schadenfreude, Sehnsucht, Liebe, Trauer,
Wut, Aufruhr.....ironisch versteckt bis deftig direkt
und musikalisch immer interessant.

David Eschmann: Gesang, Flöte
Mathis Mayr: Cello, Gesang
Dine Doneff: Kontrabass, Percussion, Gesang


Die „Volksmusiktage im Fraunhofer" gelten seit den Neunzigerjahren als Vorzeigepodium für Volksmusik und davon abgeleiteter Musik. Der Wirt Beppi Bachmair und der Musiker Richard Kurländer haben diese Reihe entwickelt, die alljährlich im Januar in den Lokalitäten des Wirtshauses Fraunhofer stattfindet (Wirtshaus, Kulisse, Theater). Von München ausgehend haben sie die gesamte Szene kennengelernt, die „Volksmusiktage" gelten als Talentschmiede und als Hort der Innovation. Ohne öffentliche Unterstützung und gegen Einwände aus der Volksmusikpflege haben die beiden Partner die Reihe geführt und geben heute ihr Wissen an Jüngere weiter.


Einlass: 20.15 UhrBeginn: 20.30 UhrEintritt: 22 €

Alle Termine






    Keine Veranstaltung gefunden!

Pressematerial



 
Newsletter abonnieren