Unser aktuelles Programm:

Di 23.01.2018

Gitanes Blondes Konzert



Beginn: 20:30

Volksmusik

ausverkauft!!!





»Balkan, Klezmer, Irisches, Russisches - und immer meisterhaft«


Wer bei Gitanes Blondes an Tabak denkt, liegt falsch. Die vier Musiker entführen die Zuhörer in ihrem Programm in die Welt
des Balkan und der Klezmermusik, gemischt mit irischem, russischem und südamerikanischem Liedgut. Auch Meister- werke der klassischen Musik, augenzwinkernd frisch interpretiert, erstrahlen bei Gitanes Blondes in neuem Licht. 





Mi 24.01.2018

Die Hoameligen

Volksmusik- Accoustic JazzPop



Beginn: 20:30

Volksmusik





Die Hoameligen (Claudia Heis, die beiden Schwestern Barbara Schreier und Karoline Kostner) sind ehemalige Studienkolleginnen und musizieren seit 2001 in unveränderter Besetzung. Durch zahlreiche Gastspiele, Rundfunk- und Fernsehauftritte wurde das Volksmusiktrio über den deutschen Sprachraum hinaus bekannt.






Als „schneidige“ Musikantinnen kennt man die Hoameligen, wenn es um authentische Volksmusik geht. Mit derselben Leidenschaft musizieren die drei Musikerinnen allerdings auch Klassiker der Unterhaltungsmusik in ihrer eigenen Klangsprache. Berührungsängste, mit welchen Genre auch immer, sind ihnen fremd. Nur: vermischt werden die Stile nicht. Kriterium für die Programmauswahl bleibt der persönliche Geschmack, um einmal frech, dann wieder nachdenklich Bewährtes in einer unverbrauchten Klangfarbe vorzustellen.


Die reduzierte Besetzung - Violine, Harfe, Kontrabass - und der dreistimmige Gesang lassen in so manchem Song neue Qualitäten erkennen. Die Liebe zu kreativen Details lässt dennoch Freiraum für spontanes Improvisieren und macht die Arrangements der Hoameligen unverwechselbar.


 





Do 25.01.2018

Klangzeit mit Kiko Pedrozo Konzert



Beginn: 20:30

Volksmusik





»Ein Klangrausch«


Schnell verfliegt die Zeit im Klangrausch mit Marie-Josefin Mel- chior und Johann Zeller. Ein Bühnenprogramm mit erstaunlicher Vielfalt von Weltmusik. Mit dabei: Kiko Pedrozo, der wunderbare Harfenist, der schon Aufnahmen mit Catherina Valente machte. Wenn er zupft und singt, klingt Südamerika so schön und voll- endet durch, wie es außer bei den großartigen Los Pitutos in Bayern selten zu hören ist.